Travel

Algarve Travel Tipps

Ihr Lieben,

an der Algarve waren Sascha und ich zwar schon im Juni, aber ich bin erst jetzt dazu gekommen, das ganze Material anzuschauen und ein Video für euch und für uns zu schneiden

Ich wünsche euch viel Spaß beim Anschauen. Unten findet ihr alle Details zur Reise.

Musik:
Anikdote & Culture Code – Don’t Let It Go (feat. Brado Sanz)
Kontinuum – Lost (feat. Savoi) [JJD Remix]

Unterkunft

Wir haben in Lagos im Guesthouse „Our House“ gewohnt. Wir hatten ein Zimmer im Obergeschoss, das einen eigenen Zugang über die Hinterseite des Hauses hat. Im Erdgeschoss sind weitere Zimmer, der Wohn- und Essbereich und die Küche, die gemeinschaftlich genutzt werden können. Morgens gibt es ein kleines, aber feines Frühstück mit leckerer selbst gemachter Marmelade. Am Esstisch oder draußen auf der Terrasse unter dem Sonnensegel frühstückt man gemeinsam mit den anderen Gästen. So kann man nette Gespräche führen oder eben nicht, wenn man das nicht möchte. Der Gastgeber Vasco ist sehr nett und spricht sogar Deutsch. Sehr praktisch war auch die Karte, die im Wohnzimmer an die Wand gemalt ist. So konnten wir uns jeden Morgen ein neues Ausflugsziel aussuchen und uns Tipps geben lassen.

Lagos

Lagos ist eine wunderschöne, kleine Stadt. Einer der schönsten Spots in Lagos war der Platz vor der Kirche Igreja de Santo António und die alte Festung Forte da Ponta da Bandeira.

Igreja de Santo António

Igreja de Santo António

 

Ein weiteres Highlight war die Ponta da Piedade. Tausende Felsen, Klippen und ganz viel Meer. Die Kulisse ist einfach traumhaft. Ich war nur wieder ein kleiner Schisser, weil Sascha überall herumgeklettert ist und ich jedes Mal Angst habe, dass er irgendwo runterfällt

Ponta da Piedade

Ponta da Piedade

Food

Die besten Burger, die wir jemals gegessen haben, gibt es in Lagos bei Nah Nah Bah. So lecker!
Feines Sushi gab es in Lagos bei My Sushi. Der Laden sieht von außen ziemlich suspekt aus, aber die Google Bewertungen haben uns am Ende doch dazu gebracht, einen Versuch zu wagen. Und es hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Strände

Die Algarve hat wirklich absolut traumhafte Strände zu bieten. Von der Unterkunft aus haben wir zu Fuß nur ca. 5-10 Minuten zu Meia Praia. Das war der einzige flache und weniger windige Strand. Sehr entspannt und wenn die Wellen kamen sehr spaßig. Besonders schön war auch der Praia do Camilo. Dort muss man erstmal eine lange lange Treppe nach unten gehen. Ist man erst einmal unten angekommen ist es wirklich toll. Direkt am Strand sind viele Felsen, die einem eine höhlenartige Schattenzuflucht bieten. An nahezu keinem Strand gibt es Schatten, daher solltet ihr unbedingt immer einen Sonnenschirm und ganz viel Sonnencreme mitbringen.

Praia do Camilo

Praia do Camilo

 

Wenn ihr es auf die Surferboys abgesehen habt, solltet ihr eher an die Westküste gehen. Da bläst der Wind, aber die Strände sind wundervoll und laden zu endlosen Spaziergängen ein. Besonders schön fanden wir den Praia da Arrifana. Der Weg nach unten ist mega lang, aber die Aussicht von oben und von unten lohnt sich

Praia da Arrifana

Praia da Arrifana

 

Ich hoffe, ich konnte euch einige hilfreiche Tipps geben und habe euch Lust auf die Algarve gemacht.

Falls ihr noch irgendwelche Fragen habt, schreibt mir gerne in den Kommentaren.

Bis bald

Alles Liebe
Eure Nina

 

You Might Also Like