Beauty

Nail Care & Polish Routine

Ihr Lieben,

da ich oft darauf angesprochen werde wie schön meine Fingernägel aussehen, dachte ich ich zeige euch mal meine Routine für die Nagelpflege und meinen aktuellen Lieblingslack.

Step 1 – Feilen

Zum Kürzen und Säubern der Nägel nehme ich eine ganz normale Nagelfeile und feile die Nägel, sodass sie einigermaßen gerade sind. Die Ecken runde ich ab. Ganz wichtig: Immer nur in eine Richtung feilen! Durch wildes Hin- und Herbewegen der Feile werden die Nägel schneller brüchig. Das ist ungefähr wie beim Haare kämmen – die kämmt ihr ja auch nur in eine Richtung und vom Toupieren gehen die Haare schneller kaputt. Die Nägel feile ich so lange bis alle Nägel ungefähr gleich lang sind.

Nägel feilen

Step 2 – Glätten

Um die Nageloberfläche zu glätten, benutze ich die 4 in 1 Feile von Ebelin. Die Feile hat 4 verschiedene Seiten mit verschiedenen Steps – kürzen, formen, polieren, glänzen. Den ersten Schritt lasse ich hier immer aus, da ich die Nägel schon mit der normalen Feile gekürzt habe. Die Oberfläche der 4 in 1 Feile ist mir persönlich zu rau und aggressiv zum Feilen. Die restlichen 3 Schritte gehe ich dann nacheinander auf der Nageloberfläche jedes Nagels durch, sodass die Nägel am Ende schön ebenmäßig und glänzend sind.

Nägel formenNägel polierenGlänzen

Step 3 – Cremen

Um die Nägel und die Nagelhaut zu pflegen benutze ich vor dem Lackieren die ANNY biotin energy cream. Die Creme enthält Biotin, Mandel- und Avocadoöl und spendet strapazierter Nagelhaut Feuchtigkeit. Außerdem sollen weiche und dünne Nägel widerstandsfähiger werden. Die verbesserte Widerstandsfähigkeit der Nägel konnte ich persönlich noch nicht wahrnehmen. Ich benutze die Creme hauptsächlich für die Nagelpflege und weil es sich einfach gut anfühlt. Kennt ihr das, wenn sich die Nägel anfühlen als wollten sie erst einmal „atmen“ nachdem man den alten Nagellack ablackiert hat? Durch die reichhaltige, frisch duftende Creme fühlen sich die Nägel danach einfach wieder gepflegt an. Die Creme hält auch bestimmt ein ganzes Leben lang, da man immer nur einen winzigen Tupfer pro Nagel braucht 🙂

Creme

Step 4 – Calcium Gel

Nachdem die Biotin Cream eingezogen ist, lackiere ich meine Nägel zuerst mit einer Schicht des trend it up Calcium Gels. Auf der dm Webseite habe ich den Lack leider nicht gefunden. Ich hoffe, er wird nicht aus dem Sortiment genommen – ohoh! Das Calcium Gel enthält einen Hexa-3 Komplex, der brüchige Nägel stärkt und die Nagelspitzen vor dem Absplittern schützt. Meine Nägel sind eine Zeit lang gar nicht mehr gewachsen und sind immer gleich abgebrochen, eingerissen, gespalten, etc. Durch das Calcium Gel sind die Nägel dann wirklich wieder stabiler geworden.

tiu Calcium Gel

Step 5 – Farblack

Ich liebe liebe liebe die Essie Nagellacke – mein absoluter Favourite ist im Moment ’spin the bottle‘. Die Farbe trage ich zur Zeit immer und immer wieder auf. Das helle Nude kann man aber auch wirklich zu allem tragen und ist einfach zeitlos. Zwei dünne Schichten reichen aus, um die Farbe deckend aufzutragen.

spin the bottle

Step 6 – Gel Setter

Zum Schluss gebe ich noch eine dünne Schicht des Essie Gel Setters auf. Dadurch wird der Farblack mit einer durchsichtigen Gelschicht überzogen, der kleine Unebenheiten ausbessert und den Nägeln nochmal zusätzlichen Glanz verleiht. Die Essie Lacke trocknen total schnell. Wenn ihr den Lack noch zusätzlichen härten wollt, könnt ihr eure Hände nach dem (An-)Trocknen noch unter kaltes Wasser halten.

Essie Gel Setter

 

Final Look

Essie Nails

Kleiner Tipp für Ungeduldige:

Wenn ihr es eilig habt oder einfach nicht so viel Zeit opfern wollt, lasst Step 3 und 4 weg. Ihr bekommt auch so ein schönes Ergebnis. Wer Wert auf Nagelpflege legt, sollte sich die Zeit allerdings nehmen 😉

Ich hoffe, der Blogpost gefällt euch und es war der ein oder andere hilfreiche Tipp für euch dabei.

Ich drücke euch!

Kuss

Nina Nocciola Blogger

You Might Also Like